In Hohenlockstedt wird das Wasser knapp

16.05.2018

Zwei von drei Brunnen zur Wasserversorgung sind ausgefallen – Entspannung wird erst im Oktober erwartet

Hohenlockstedt (tc) – Die Wasserversorgung in Hohenlockstedt ist derzeit „angespannt“, wie Bürgermeister Jürgen Kirsten die Situation beschreibt: zwei der drei Brunnen sind ausgefallen – und dessen Kapazität sei begrenzt.
Kirsten bittet die Hohenlockstedter daher, „im Interesse der Versorgungssicherheit und Brandbekämpfung im verbrauch sparsam zu sein“ und zum Beispiel auf Rasensprengen zu verzichten. Entspannung soll ein Brunnenneubau bringen – allerdings wird der voraussichtlich erst im Oktober fertig sein.
Erst kürzlich sind im Trinkwasser coliforme Keime nachgewiesen worden, mittlerweile sei durch Spülungen und Chlorung Keimfreiheit hergestellt worden. Jedoch werde die Clorung noch bis zu fünf Monate andauern.

          Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook,
          um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 39