Augustoria probt Molière

23.05.2018

Der Vorverkauf für die vier Aufführungen ist bereits gestartet

Foto: Privat

Itzehoe (tc) – Es ist eines des bekanntesten Werke Molières und zugleich sein letztes: „Der eingebildete Kranke“. Die Hauptrolle spielte Molière bei der Uraufführung 1673 selbst – bei der vierten Vorstellung jedoch erlitt er einen Blutsturz und starb noch in seinem Kostüm. Und so wohnt dieser Komödie auch eine gewisse Tragik inne. Die Theatergruppe Augustoria bringt dieses Spiel mit dem Tod im Herbst auf die Bühne des theater itzehoe, die Proben hierfür unter der Regie von Dagmar Kröger-Naudiet laufen schon seit langer Zeit.
Die Hauptrolle des eingebildet Kranken Argan spielt Michael Kappus (Foto, mit seinen jüngsten Theater-Töchtern Camille Enke und Katharina Horns), im echten Leben ärztlicher Direktor des Klinikums Itzehoe. Er täuscht zunächst eine Krankheit und dann seinen Tod vor, um herauszufinden, ob Frau und Töchter ihn wirklich lieben.
Karten für die Vorstellungen am 19. und 21. September, 2. November und 30. Januar, jeweils 19.30 Uhr, sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 39