Alte Handwerkskünste im Wildpark Eekholt

04.10.2018

Handwerker zeigen am Wochenende ihr traditionelles Können.

Handwerker zeigen am Wochenende im Wildpark Eekholt ihr traditionelles Können. Foto: Privat

Großenaspe (em) – Am Sonnabend, 6. Oktober, und Sonntag, 7. Oktober, jeweils ab 11 Uhr, zeigen Handwerker im Wildpark Eekholt ihr traditionelles Können. Wie war es denn damals, als die Menschen ohne die heutige Technik arbeiteten, voller Ideen und Liebe zum Detail? Echte Handarbeit hatte immer einen großen Wert, und jemand, der sein Handwerk verstand, genoss ein hohes Ansehen. Auch heute gibt es Fachleute, die sich mit Begeisterung wieder mit den alten Techniken befassen, um das, was als Überlieferung oder nur noch in Büchern zu finden ist, mit Leben zu füllen. Das Anliegen des Wildpark-Teams ist es, an diesem Wochenende die teilweise vergessenen und nun wieder aktivierten Handwerke vorzustellen, das Engagement für den Fortbestand dieser Kunst mit den Akteuren zu teilen, sich zu informieren und inspirieren zu lassen. Die Handwerker werden nicht nur zeigen, was sie herstellen, sondern auch ihre Kunst demonstrieren. So wird unter anderem ein Bogner einen Bogen ohne technische Hilfsmittel bauen, ein Schmied Feuer und Funken sprühen lassen und sein spezielles Schmiedehandwerk vorführen. Grünholzdrechseln wird auch gezeigt, eine der ältesten Formen der Holzbearbeitung. Nur durch Muskelkraft entstehen Becher, Schalen oder Kerzenleuchter. Ein Schaupflügen mit alten Geräten und Schleswiger Kaltblutpferden wird die Besucher staunen lassen. Auch eine Filzerin, ein Besenbinder und die Wildparkimkerei zeigen, wie vielseitig ihre Tätigkeiten sind. Alle lassen sich direkt über die Schulter schauen. Hier können die Besucher einmal die eigenen Fertigkeiten ausprobieren.

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 39