Hühnerdiebe waren unterwegs

12.02.2018

17 Hühner und einen Hahn aus ihrem Stall gestohlen

Wiemersdorf (ots) - Am Freitag, 9. Februar, haben bislang unbekannte Täter siebzehn Hühner und einen Hahn von einem Grundstück in Wiemersdorf gestohlen. Zwischen 19 und 20.15 Uhr entwendeten die Täter die Tiere aus ihrem Stall. Das Grundstück, auf dem sich der Hühnerstallt befindet, liegt etwas außerhalb des Ortes unweit der Kieler Straße. Gegen 19 Uhr war der Besitzer noch bei seinen Tieren. Um 20.15 Uhr stellte der Sohn dann fest, dass die Stalltür nur angelehnt war und die Hühner sowie der Hahn verschwunden waren. Bei den Hühnern handelt es sich um sechzehn braun/weiße Hühner, eine Sundheimer Henne (weiß mit schwarz abgesetzten Federn und "Federfüßen") und einen bunt gefärbten Hahn. Der Hahn wird als groß, kräftig und "aggressiv" beschrieben. Die Polizei sucht nach Hinweisen zu der ungewöhnlichen Tat und dem ungewöhnlichem Diebesgut. Wer Angaben zu dem Verbleib der Tiere machen kann oder wem in letzter Zeit ein sprunghaft angestiegener Bestand an Hühnern aufgefallen ist, wird gebeten, sich unter Telefon 04192 39110 an die Polizei in Bad Bramstedt zu wenden.

 

 

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 39